Archiv für den Monat Februar 2013

Beauty is where you find it #53 – KNALLBLAU

knallblau

Das ist diesmal das Thema bei Nic und ihrem Fotoprojekt Beauty is where you find it.


Ich habe definitiv nun auch genug von grauem Himmel und möchte endlich wieder blau sehen! Was ein Glück, daß ich ausgerechnet heute beim Spazieren gehen mit Buffy tatsächlich ein Stück richtig blauen Himmel gefunden habe.
Ich dachte nämlich schon ich müsste wieder aufs Archiv zurückgreifen…
Der blaue Himmel täuscht allerdings gewaltig – es war ein so dermaßen kalter Wind heute! Deswegen hatte ich beim Spaziergang auch Emilia daheim gelassen – die Maus hat nämlich ein bißchen Schnupfen und da wollte ich ihr den schneidenden Wind nicht antun.
Aber laut meinem Schatz – und der ist sehr wetter-interessiert (im Gegensatz zu mir, ich schau einfach morgens aus dem Fenster und seh ja dann was für Wetter ist, er schaut mehrmals täglich in die Vorhersage) ist das bei uns nun das letzte richtig kalte Wochenende. Ab nächster Woche soll es deutlich frühlingshafter und schon viel wärmer werden! Ich hoffe doch mal er hat Recht!
Ich hab dann sogar noch ein zweites tolles knallblaues Motiv gefunden. Buffy hatte total Spaß auf einer Skateboard-Bahn und hat sich auf dem oberen Teil einer Halfpipe fotografieren lassen.
Heute Morgen haben wir ja schon unseren ersten Zahnarzttermin hinter uns gebracht! Emilia hat aber ganz toll mitgemacht und wurde für ihre schönen weißen Zähne gelobt. Es fehlen nur noch die 4 Backenzähne. Aber auch die Zahnärztin hat heute wieder gesagt, daß wir ihr den Schnuller so schnell wie möglich abgewöhnen sollen – das hatte die Kinderärztin ja am Dienstag auch schon gesagt.
Mit welchem Alter habt Ihr denn Euren Mäusen den Schnuller abgewöhnt? Und vor allem auch wie?

Ich hatte mir jetzt überlegt, daß ich erstmal versuche den Schnuller tagsüber komplett weg zu bekommen, dafür möchte ich ein schönes Behältnis basteln (evtl. ein Utensilio nähen oder so), wo Emilia dann morgens ihre Schnuller reinwirft und da bleiben sie dann auch (so die Idee…). Dafür möchte ich ihr dann auch was schenken zu Beginn (hatte an eine Puppe gedacht, da hat sie nämlich noch keine, zeigt aber schon großes Interesse daran). Hab das jetzt mal für Ostern geplant, werde Euch dann natürlich berichten, wie es läuft. 
Jetzt direkt möchte ich es nicht machen, weil ich ja ab Montag wieder arbeiten gehe und sich dadurch ja unser Tagesablauf ja eh schon ändert, da möchte ich ihr nicht auch noch den Schnuller wegnehmen.
So, jetzt werde ich mal langsam schlafen gehen, evtl. vorher noch ein bißchen häkeln…
Ich wünsch Euch eine Gute Nacht!
Ganz liebe Grüße
Eure Andrea

U7 "bestanden"

Heute morgen waren wir ja bei der U7 – alles in bester Ordnung!
Spannend war die Untersuchung ja schon, aber Emilia hat wirklich alles bestens gemeistert. Total begeistert war ich, wie gut sie aufgepasst und Sachen nachgemacht hat. Die Ärztin hatte z.B. Holzkugeln mit einem Loch in der Mitte, die man auf ein Seil fädeln konnte – sowas hat sie noch nie gemacht, aber hat das sofort hinbekommen.
Und noch begeisterter war ich vom Bauklötze stapeln und Puzzle machen – daheim war sie für sowas nämlich immer viel zu ungeduldig und hat die Teile, wenn es nicht sofort funktioniert hat in die Ecke geschmissen. Heute hat sie das alles ganz ruhig und konzentriert gemacht, echt ganz toll!
Jetzt haben wir noch eine Überweisung für eine augenärztliche Vorsorgeuntersuchung bekommen, da habe ich gleich mal einen Termin ausgemacht. Sowohl mein Schatz als auch ich tragen ja eine Brille von daher denke ich es ist ganz gut, wenn man das bei Emilia gleich mal frühzeitig überprüft.
Und daß sie noch keine 2-Wort-Sätze bildet wurde mit aufgeschrieben, allerdings meinte sie auch, Emilia würde schon so viele Worte sprechen, da ist das nur eine Frage der Zeit, wann sie anfängt Sätze zu bilden. Ich habe mir da zwar nicht wirklich Gedanken drüber gemacht, aber natürlich gemerkt, daß viele gleichaltrige Kinder das schon machen.
Von der Größen-/Gewichtskurve liegt sie auch noch immer so, wie schon zu Beginn – mit dem Gewicht eher unten (sind jetzt 10,7 kg) und der Größe über dem Durchschnitt (90 cm) – so lief die Kurve von Geburt an.
Am Donnerstag haben wir dann unseren ersten Zahnarzttermin – ich war ja auch noch nicht, nachdem mir doch irgendwann Ende des Jahres ein kleines Eck aus einem Zahn herausgebrochen war und für Emilia ist es ja sowieso der erste Besuch.
Sind also noch voll beschäftigt die nächste Zeit. Am Montag wird die Maus ja 2 Jahre alt (ja ich weiß, daß fragt sich wahrscheinlich jeder, aber „wo rennt die Zeit nur hin???“), und am 06.03. machen wir dann die erste Kindergeburtstagsparty, da bin ich schon fleißig am Planen. Soll so ein bißchen alles im Motto der „Raupe Nimmersatt“ sein, da hab ich im Internet schon viele tolle Sachen gefunden.
Ja und dann fange ich nächsten Montag auch wieder zu Arbeiten an, meine 2 Jahre Elternzeit sind dann vorbei… obwohl ich ja schon ein bißchen wehmütig bin, daß ich dann nicht mehr so viel Zeit mit der kleinen Maus verbringen kann, freu ich mich auch ein bißchen darauf wieder was zu machen. Und sind ja auch nur 21 Stunden pro Woche, ist also auch nicht so furchtbar lang. Bin mal gespannt, wie ich mich da wieder eingewöhnen werde.
So, jetzt werde ich mal die Häkelnadeln schwingen – die Nimmersatt für Emilia muß unbedingt bis zum Geburtstag fertig werden und eine Häkelmütze (natürlich auch mit der kleinen Raupe drauf) habe ich auch noch entdeckt und möchte ich ihr unbedingt auch noch machen – schaut mal hier, ist die nicht süß?
Dann wünsche ich Euch mal noch einen schönen Abend!
Ganz liebe Grüße
Eure Andrea

Freitags-Füller #1

Bei vielen Blogs auf meiner Blogroll taucht Freitags ein Post auf – der Freitags-Füller. Bisher habe ich immer gerne mitgelesen, diesmal habe ich beschlossen auch selbst mitzumachen.
Jetzt muß ich mich allerdings etwas beeilen, denn es ist nur noch ein paar Minuten lang Freitag!
1.  Es schneit und nach 2 Stunden ist alles schon wieder Matsch… so brauche ich den Winter wirklich nicht. Entweder Schnee oder eben keiner.
2.  Sich schon heute darüber aufregen, was morgen schief laufen könnte mag ich nicht, alles auf sich zukommen lassen ist die bessere Alternative.
3.  Ein Grund, warum ich das Bloggen und die verschiedenen Blogs so mag, ist, daß man so viele tolle neue Ideen entdecken kann.
4.  Ich schaue manchmal TV-Trash-Nachmittagsprogramm, denn beim Bügeln brauche ich Ablenkung.
5.  Der Papst wird wohl auch in Zukunft noch keinen frischen Wind in die katholische Kirche bringen.
6.   Jemals Tomaten und Pilze zu essen kann ich mir nicht vorstellen.
7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf einen Besuch bei einer lieben Freundin, morgen habe ich den Besuch im Fußballstadion mit meinem Schatz geplant und Sonntag möchte ich was Leckeres backen und einen gemütlichen Tag mit meinen Süßen verbringen!

So, das war mein erster Freitags-Füller! Noch viel mehr davon könnt Ihr hier lesen.
Ich wünsche Euch eine Gute Nacht!
Ganz liebe Grüße
Eure Andrea

Beauty is where you find it #52 – MORGEN

Ist denn wirklich schon wieder Donnerstag? Eine Woche ist wieder rum und bei Nic gibt es wieder viele tolle Fotos, diesmal zum Thema
Da ich, bzw. wir aber absolute Valentinstag-Muffel sind, kann ich Euch keine herzig geschmückte Frühstückstafel von heute Morgen präsentieren. Deswegen hab ich mal überlegt, was denn für mich ein richtig schöner Morgen ist und bin daraufhin recht schnell im Fotoarchiv fündig geworden.
Ein noch menschenleerer Strand (hier die Adria bei Cavallino gegen 08:00 Uhr morgens – ich gestehe, so früh seh ich den Strand eher selten), die Sonne wärmt schon, aber der Sand fühlt sich noch ganz kühl an.
Dann mit den Liebsten eine Runde spazieren gehen, die allerschönsten Muscheln sammeln um danach richtig schön zusammen zu frühstücken!
Kurz und knapp heute – wer ihn feiert dem wünsche ich noch einen schönen Valentins-Restabend, ansonsten ebenfalls noch einen schönen Abend und eine Gute Nacht!
Ganz liebe Grüße
Eure Andrea

12 von 12 im Februar

Nachdem ich es ja im Dezember und Januar leider verpasst hatte bei 12 von 12 mit zu machen bin ich wirklich froh, daß ich es heute geschafft habe, weil dieses Fotoprojekt wirklich großen Spaß macht.
Zwar ist es jetzt schon ein bißchen spät, aber das macht ja nichts, gell? Emilia hat sich heute wieder recht schwer getan mit Einschlafen. Ha ha, übrigens, wer meine letzten Post gelesen hat wird jetzt vielleicht lachen… da hatte ich ja gerade geschrieben, daß Emilia ja das erste Mal nur mit einer Flasche mit Wasser anstatt mit Milch eingeschlafen ist – keine 2 Minuten nachdem ich den Post veröffentlicht hatte ging das Babyphone los und sie war hellwach und hatte Hunger. War also nichts zu machen ohne Milch. Gestern Abend gabs dann wieder die Milchflasche und heute haben wir es nochmal anders probiert, dazu aber gleich mehr.
Jetzt gehts erstmal los mit
12 von 12 im Februar 2013


Erstmal den Morgen starten mit einem Frischkäse-Brot

Danach gehts warm eingepackt zum Einkaufen, auf dem Weg schauen wir den laut quakenden Enten zu

Beim Metzger unseres Vertrauens gibt es natürlich die obligatorische Scheibe Lyoner

Schnell nach Hause und Buffy zu einem kurzen Spaziergang abgeholt

wieder daheim gleich das Mittagessen zubereitet – Risotto mit Reis

Nach dem Mittagsschlaf (ausnahmsweise heute von Emilia UND mir – jetzt hat mich die Erkältungswelle nämlich auch noch erwischt) fahren wir mit dem Auto los zu Opa (Emilia fand es ziemlich toll auf dem Fahrersitz und wollte gar nicht mehr nach hinten in ihren Sitz…)

und gehen mit ihm in den Baumarkt, weil wir für das Aufhängen vom Bücherregal morgen noch Schrauben brauchen

Das war wohl der günstigste Baumarkt-Besuch ever! Auch mal schön!

Dieses Buch hab ich von meiner besten Freundin zu Weihnachten bekommen und hab mir nun fest vorgenommen endlich mit dem Lesen anzufangen – ich werde berichten!
Die gute Mettwurst vom Metzger – wenn diese Verpackung mal nicht RETRO ist?!
Neuer Versuch mit der abendlichen Milch… es gab heute Abend die Milch aus der Tasse, danach ging es zum Zähne putzen und danach gab es dann nur noch Wasser aus der Flasche. Mal abwarten wie es so funktioniert. Mir geht es ja vor allem darum, daß sie keine Milch mehr trinkt, wenn wir schon Zähne geputzt haben und so hätten wir das Problem ja gelöst. 
Ich bin immer noch am Blog-Design am Arbeiten – vielleicht habt Ihr ja gemerkt, daß ich das in letzter Zeit öfter mal leicht geändert habe. So 100% gefällt es mir immer noch nicht, aber ich arbeite dran.
So, das waren meine „12 von 12“ – noch viel mehr Fotos vom heutigen Tag seht Ihr bei Draußen nur Kännchen!


Werde mich dann auch langsam mal auf den Weg ins Bett machen um meine Erkältung auszukurieren. Weiß noch gar nicht, ob wir morgen Früh ins Kinderturnen gehen sollen. Emilia ist zwar fit, aber ich nies und hust die ganze Zeit – na ja, mal schauen, wie es morgen geht.
Wünsche Euch eine Gute Nacht!
Ganz liebe Grüße
Andrea