Phasen…

Ich hatte ja hier schonmal erzählt, daß Emilia vor ner Weile so ne Phase hatte, wo sie sich wirklich ganz schwer getan hat mit Einschlafen. Das haben wir inzwischen eigentlich wieder recht gut im Griff, dafür hat sie momentan eine absolute „Nein“-Phase.
„Gehen wir mit Buffy raus“ NEIN – „Sollen wir zusammen das Zimmer aufräumen“ NEIN – „Magst Du was trinken“ NEIN (und setzt im gleichen Moment das Wasserglas an)… wär ja alles nicht weiter schlimm, aber die letzten zwei Tage war es dann echt so, daß sie sich beim Anziehen so ins Nein hineingesteigert hat, daß sie sich vor lauter Weinen und Schreien sogar mal übergeben hat. Und ich kenn das bisher gar nicht so von ihr.
Und es ist ja vor allem auch völlig grundlos… daher habe ich es einfach versucht zu ignorieren.
Am Mittwoch Morgen waren wir beim Kinderturnen und auf dem Weg zurück zum Auto bin ich mit Emilia auf dem Arm ausgerutscht und nach hinten gefallen (eigentlich eine Frechheit – zur Turnhalle geht es einen Berg hoch, und das letzte Stück ist recht steil. Und das war weder geräumt noch gestreut und damit total rutschig, wollte nämlich eigentlich mit dem Auto hochfahren, aber das hat nicht funktioniert). Ich habe sie zwar sofort festgehalten, und sie ist auf jeden Fall mit ihrem Kopf auf meinem Kopf aufgeschlagen, aber ich wusste halt nicht, ob sie auch noch auf dem Boden aufgekommen ist. Sie hat sofort geweint (wie ich inzwischen weiß ist das ein gutes Zeichen) und hatte sich dann im Auto eigentlich auch wieder beruhigt, aber daheim war sie dann völlig hysterisch, wollte nichts essen und nichts trinken, hat sich überhaupt nicht mehr beruhigt und hat dann sogar gebrüllt, wenn man sie nur berührt hat. Mein Mann und ich hatten dann so Angst, daß sie vielleicht vom Sturz doch mehr abbekommen hat als vermutet, also sind wir mit ihr ins Kinderkrankenhaus.
Ende vom Lied war, daß Emilia schon als wir dort angekommen sind wieder völlig entspannt war und wir dann gut 50 Minuten im Behandlungszimmer gewartet haben und (Gott sei Dank natürlich) nichts war. Das war also auch dieses extreme Reinsteigern.
Heute morgen war es allerdings schon wieder viel besser, von daher hoffe ich mal, daß auch das eine Phase war, die nun wieder vorüber geht.
Kennt Ihr solche Phasen auch?
Jetzt gerade ist sie bei Oma und Opa, denn ich sitze hier mit einem Riesen-Berg an Klamotten, die alle geordnet werden wollen, weil ich morgen auf einem Flohmarkt verkaufe. Man glaubt gar nicht, wieviel Kleidung ein 2-jähriges Kind schon „verschlungen“ hat… und ich habe schon zweimal auf Märkten Sachen verkauft! Werd jetzt auch hier mal weiter machen, sonst wird das nichts mehr – und einen Kuchen backen für den Verkauf morgen muß ich auch noch…
Bis bald
Ganz liebe Grüße
Eure Andrea
Advertisements

2 Gedanken zu „Phasen…

  1. Kathrin

    Wir hatten eine ähnliche Phase beim Minimädchen. Als sie etwas über drei war, fand sie Duschen und baden so fürchtbar, dass sie sich immer in Rage gebrüllt hat. Bis sie sich erbrochen hat. Bin ruhig geblieben, hab das trotzdem durchgezogen und irgendwann hat sie sich beruhigt! Alles eine Phase! Ohhhhmmmmmmm

    Antwort
  2. Meine kleine Wunderwelt

    Sehr beruhigend… ja dachte mir eben auch, daß das eine Phase ist… und meine Taktik war auch ruhig zu bleiben. Ich mein, anziehen muß sie sich ja so und so trotzdem, da bleibt ihr nichts anderes übrig.Ganz liebe ohhhhhhhmmmmmmmm-ige GrüßeAndrea

    Antwort

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s