Abschied von Weihnachten

Wir haben heute sämtliche Weihnachtsdeko (außer dem „Gisss“, was auf emilianisch Christbaum heißt, und einem, eigentlich kaum zu übersehenden, vergessenen Stern) entfernt und Emilia hat sich von jedem einzelnen Sternen-Fenster-Aufkleber verabschiedet. Nach einer Erklärung, daß wir alles am 01. Dezember dann wieder aus dem „Lilllla“ (hab lange gebraucht, das bedeutet Keller) heraufholen war es dann ok.

Nur bei einer Weihnachtsmannmütze, von der sie aber während der Weihnachtszeit rein gar nichts wissen wollte, ging dann das Weinen los… nach einer kurzen Ablenkung war dann aber auch die in einer meiner Tüten verstaut und nun ist alles im Keller und wartet auf den nächsten Einsatz.

Jetzt sieht allerdings alles ganz leer aus und ich werde mir in den nächsten Tagen mal überlegen, bzw. bei Pinterest suchen gehen, was man so als Frühlingsdeko basteln könnte.

Winter bräuchte ich jetzt nämlich auch keinen mehr! Wenn er schon an Weihnachten nicht da war, als ich mir vorgestellt hatte mit Emilia endlich mal Schlitten fahren zu gehen… aber denke mal, daß es die nächsten Wochen bestimmt nochmal richtig kalt werden wird. Vielleicht können wir dann den Schlitten doch noch vorholen – übrigens voll toll, der Schlitten von meinem Schatz, ein roter Holzschlitten, der, nach seiner Aussage, damals schon immer der Schnellste von allen war.

Anderes Thema… Fotos!

Ich liebe ja Fotos wirklich, aber das Sortieren macht mir wirklich zu schaffen. Dann hab ich noch das Problem, daß wir zwei Laptops besitzen (einen normal großen und ein Netbook) und eigentlich war es so, daß mir der große „gehörte“ und mein Schatz das kleine genutzt hat – also sind die Fotos aus der Zeit alle auf dem Laptop, jetzt haben wir das aber getauscht, da er mehr damit arbeitet als ich, so sind jetzt natürlich die neueren Bilder auf dem Netbook.

Ist ja fast ein Luxusproblem, aber trotzdem nervig. Zudem habe ich mich immer noch nicht entschlossen, ob ich die Fotos ausdrucken lasse und sie dann ganz altmodisch in ein Album klebe, oder ob ich Fotobücher machen lasse… eigentlich hatte ich mich schon fast für Ausdrucken entschlossen, bis ich dann entdeckt hatte, daß es ja inzwischen Fotobücher aus echtem Fotopapier gibt, nun tendiere ich eher dazu.

Auf jeden Fall muß langsam mal was passieren, denn (ich gestehe Euch jetzt was peinliches…) ich habe noch kein einziges Fotoalbum von Emilia – und die Maus wird Ende Februar nun schon 2 Jahre alt!

Also werde ich die nächsten Tage weiterhin fleißig Fotos sortieren und mich währenddessen für die Art des Albums entscheiden.

Ganz liebe Grüße

Eure Andrea

Advertisements

2 Gedanken zu „Abschied von Weihnachten

  1. Giulia Roth

    Oh je, dass mit den Fotoalben kenne ich. Wir haben auch noch kein Album vom kleinen Prinzen. Habe mir aber fest vorgenommen bis zur Geburt vom Keks zumindest das erste Lebensjahr im Fotobuch zu haben 🙂

    Antwort
    1. meinekleinewunderwelt Autor

      Ach was bin ich froh, daß es nicht nur mir so geht ;)!
      Bin aber jetzt auch gerade schon fleißig am Fotos raussuchen fürs erste Album, eigentlich wollte ich bis zu Emilias Geburtstag am 25.02. auf dem aktuellen Stand sein!
      Immerhin habe ich mich inzwischen entschieden welche Art von Alben es werden sollen – nämlich gedruckte Fotobücher! Wie machst Du Dein Album?
      Ganz liebe Grüße
      Andrea

      Antwort

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s